Nach kurzer Pause: Spritpreise steigen wieder deutlich – Super E10 und Diesel um mehr als zwei Cent teurer

München (ots)

Nachdem sich in der Vorwoche die Kraftstoffpreise kaum veränderten, geht es nun erneut deutlich nach oben. Die ADAC Auswertung der Preise von über 14.000 Tankstellen in Deutschland zeigt, dass beide Sorten im Vergleich zur Vorwoche um jeweils über zwei Cent gestiegen sind. Ein Liter Super E 10 kostet im Tagesdurchschnitt 1,884 Euro, in der Vorwoche lag der Preis noch um 2,4 Cent niedriger (1,860 Euro). Diesel ist im Vergleich sogar um 2,8 Cent teurer geworden und kostetet 1,797 Euro (Vorwoche: 1,769 Euro).

Die spürbaren Aufschläge lassen sich nur bedingt mit dem gestiegenen Ölpreis (Brent) rechtfertigen, der sich im Wochenvergleich um einen Dollar, von 84 auf über 85 US-Dollar je Barrel verteuert hat. Der Euro notiert im Vergleich zum US-Dollar allerdings geringfügig fester, was den Preisanstieg an den Zapfsäulen dämpfen sollte.

Das Ferienende in einigen Bundesländern scheint sich ebenfalls an den Tankstellen bemerkbar zu machen, gerade zum Wochenende sind die Kraftstoffpreise merklich gestiegen. Laut ADAC ist das Preisniveau für beide Sorten aber nicht erst seit dem neuerlichen Anstieg deutlich überhöht. So lagen die Preise für Super E10 bei ähnlichem Ölpreis und Wechselkurs vor einigen Monaten noch um gut 15 Cent niedriger als derzeit.

Autofahrer können bares Geld sparen, wenn sie in den Abendstunden zur Tankstelle fahren. Die günstigste Zeit ist laut ADAC zwischen 20 und 22 Uhr. Aber auch zwischen 18 und 19 Uhr sind die Preise besonders niedrig. In den Morgenstunden ist Sprit in aller Regel um mehrere Cent je Liter teurer.

Auch ein Preisvergleich lohnt sich, denn die Spritpreise an den Tankstellen unterscheiden sich lokal bisweilen erheblich. Schnelle und praktische Hilfe bekommen Autofahrer mit der App „ADAC Drive“, die die Preise nahezu aller über 14.000 Tankstellen in Deutschland zur Verfügung stellt.

Ausführliche Informationen zum Kraftstoffmarkt und aktuelle Preise gibt es auch unter www.adac.de/tanken.

Pressekontakt:

ADAC Kommunikation
T +49 89 76 76 54 95
aktuell@adac.de